BPOLD STA: 19-Jähriger belästigte weibliche Reisende im Hauptbahnhof Hamm -Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren ein-

Hamm (ots) - Am frühen Sonntagmorgen (28.02.2016) gegen 06:10 Uhr wurde das Bundespolizeirevier Hamm von der Leitstelle des Polizeipräsidiums Hamm über einen abgesetzten Notruf einer Geschädigten im Bahnhof Hamm informiert.

Ein 19-jähriger Algerier aus Hamm bedrängte eine 21-jährige Bulgarin aus Hamm in der Empfangshalle des Hauptbahnhofs Hamm zur Herausgabe ihrer Telefonnummer. Nachdem sie ihm ihre Telefonnummer nicht geben wollte, beleidigte der 19-Jährige die junge Frau massiv auf sexueller Basis.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurde der angetrunkene Tatverdächtige von Einsatzkräften der Bundespolizei im Bereich des Bahnhofs angetroffen und zur Dienststelle verbracht. Während der Identitätsfeststellung beleidigte er die eingesetzten Bundespolizisten fortwährend.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 19-jährigen Beschuldigten ein. Nach Abschluss der ersten repressiven Maßnahmen verblieb er auf freiem Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: