Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 27-Jähriger weißt sich bei Bundespolizei mit einem verfälschten britischen Reisepass aus und wird festgenommen

Aachen und Herzogenrath (ots) - Donnerstagnacht haben Beamte der Bundespolizei einen 27-jährigen Pakistani mit einem verfälschten britischen Reisepass festgenommen. Er war zuvor mit einem Bekannten aus Belgien in Aachen-Lichtenbusch nach Deutschland eingereist. Nach eingehenden Ermittlungen im In- und Ausland wurde festgestellt, dass er als Asylbewerber in Belgien registriert war. Um nach Deutschland reisen zu können, hatte er sich für 500,- Euro einen verfälschten britischen Reisepass gekauft. Nach seiner Festnahme wurde der verfälschte Reisepass beschlagnahmt und eine Strafanzeige wegen des Tatbestandes der Urkundenfälschung und der unerlaubten Einreise gefertigt. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er an die belgischen Behörden übergeben. Gegen ihn wurde ein Einreiseverbot für Deutschland ausgesprochen.

Eine weitere Person konnte in Herzogenrath festgenommen werden. Der 34-jährige Deutsche hatte sich der Strafvollstreckung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und einem Strafbefehl des Amtsgerichtes Aachen entzogen. Deswegen war er von den Staatsanwaltschaften Mönchengladbach und Aachen zur Festnahme ausgeschrieben worden. Nach seiner Festnahme wurde er in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. Er muss jetzt eine fast 4-monatige Freiheitsstrafe absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: