BPOLD STA: Bundespolizei stoppt Schleuserfahrzeug in Aachen-Brand und nimmt 5 Insassen vorläufig fest

Aachen (ots) - Sonntagmorgen haben Beamte der Bundespolizei ein Schleuserfahrzeug mit 5 Insassen in Aachen-Brand gestoppt. Das Fahrzeug hatte zuvor die deutsch-belgische Grenze in Aachen-Lichtenbusch passiert. Im Rahmen der Grenzfahndungsmaßnahmen wurden die Insassen kontrolliert. Dabei wies sich der Fahrer mit einer französischen Asylbescheinigung, die ihn nicht für die Einreise nach Deutschland berechtigte, bei den Beamten aus. Im Fahrzeug befanden sich noch 3 seiner Landsmänner, die keine Ausweispapiere vorweisen konnten und auch nicht in Deutschland behördlich erfasst waren. Gegen sie wurden Anzeigen wegen aufenthaltsrechtlicher Verstöße gefertigt. Ein 4. Mitfahrer hatte französische Aufenthaltspapiere, jedoch im Zuge der Folgemaßnahmen wurde bei ihm ein total gefälschter russischer Führerschein aufgefunden. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und der Besitzer wegen des Verschaffens falscher amtlicher Ausweise beanzeigt.

Gegen den Fahrer und Schleuser wurden die strafrechtlichen Ermittlungen aufgenommen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300,- Euro erhoben. Nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen wurden er und seine Begleiter nach Belgien zurückgewiesen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: