Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Weg abgekürzt - Rhein-Haard-Express musste Schnellbremsung einleiten

Recklinghausen (ots) - Weil ein Mann gestern Nachmittag (19. Februar) am Bahnübergang "Gerstorffstraße", in Recklinghausen, eine Abkürzung über die Gleise nahm, musste der RE 2 eine Schnellbremsung einleiten, um ein Überfahren der Person zu verhindern. Der Verursacher konnte unerkannt entkommen.

Der Zug befand sich auf dem Weg von Mönchengladbach nach Münster. Nach Angaben des Lokführers, überschritt eine männliche Person, unmittelbar vor Durchfahrt des Zuges, ca. 20 Meter neben dem Bahnübergang "Gerstorffstraße" die Bahngleise.

Eine eingeleitete Schnellbremsung verhinderte möglicherweise ein Überfahren der unachtsamen Person. Nach Halt des Zuges konnte der Lokführer erkennen, dass sich der Unbekannte neben dem Zug am Gleis hockte. Als er den Mann ansprach flüchte dieser in die angrenzende Bauernschaft. Hinweise auf eine mögliche Verletzung ergaben sich nicht.

Eine eingeleitete Nahbereichsfahndung mit Unterstützung der Polizei Recklinghausen verlief ergebnislos. Gegen den Unbekannten wurde durch die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Die Bundespolizei weißt darauf hin, dass ein Betreten der Bahnanlagen in jedem Fall verboten ist und ein Ordnungswidrigkeiten- oder sogar ein Strafverfahren nach sich ziehen kann.

Des Weiteren ist ein Aufenthalt oder ein Überschreiten der Bahngleise mit erheblichen Gefahren verbunden.

Hierbei spielen Geschwindigkeit, Wetter und Geräusche oftmals eine entscheidende Rolle, die zum Unterschätzen der totbringenden Gefahr beitragen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: