BPOLD STA: Doppeltes Pech für "Schwarzfahrer" - 23-Jähriger wurde per Haftbefehl gesucht -Festnahme durch Bundespolizei-

Hamm, Steinhagen (ots) - Am Samstagvormittag (06.02.2016) gegen 11:30 Uhr wurde ein 33-Jähriger nach einer zuvor begangenen "Schwarzfahrt" im Regionalexpress von Duisburg nach Hamm von Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hamm zur Person festgestellt. Die Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bielefeld gesucht wurde.

Wegen Sachbeschädigung hat er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 300,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 30 Tage Haft zu verbüßen.

Da der aus Guinea stammende und zurzeit in Steinhagen lebende Mann den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Hamm zu.

Zuvor fertigten sie eine Strafanzeige wegen Beförderungserschleichung gegen den 33-Jährigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: