BPOLD STA: Vermisster Jugendlicher durch Betäubungsmittelkonsum aufgefallen -Aufmerksame Zeugin informierte die Polizei-

Paderborn, Hövelhof (ots) - Am Sonntagabend (31.01.2016) gegen 20:10 Uhr wurde die Bundespolizei am Bahnhof Paderborn durch die Leitstelle der Landespolizei verständigt, dass ein Jugendlicher in der Eurobahn zwischen Hamm und Paderborn Betäubungsmittel konsumieren würde. Dieser Zeugenhinweis ging zuvor fernmündlich bei der Polizei ein.

Beamte des Bundespolizeireviers Paderborn trafen daraufhin einen 16-Jährigen im Bahnhof Paderborn an und kontrollierten ihn. Hierbei stellten die Bundespolizisten eine geringe Menge Amphetamine bei dem Jugendlichen aus Hagen sicher. Außerdem ergab die Überprüfung, dass der 16-Jährige sich zurzeit in einer Jugendeinrichtung in Hövelhof aufhält und sich von dort unerlaubt entfernt hatte. Eine entsprechende Vermisstenanzeige der Kreispolizeibehörde Paderborn lag bereits vor.

Die Bundespolizisten nahmen daraufhin den Jugendlichen zunächst bis zur Abholung durch einen Betreuer in Gewahrsam. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: