Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolge bei der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn

Köln/Bonn (ots) - Am vergangenen Wochenende sowie am heutigen Tag hat die Bundespolizei zwei Personen während der Einreisekontrolle aus der Türkei festgenommen.

Bereits am Samstag (23. Januar) nahm die Bundespolizei einen 17-jährigen Deutschen fest, der aus Istanbul/Türkei zurück in die Bundesrepublik reisen wollte. Der Jugendliche wurde von der Staatsanwaltschaft Koblenz gleich mit zwei Haftbefehlen wegen Körperverletzung, Beleidigung und räuberischer Erpressung gesucht. Der 17-jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen dem Polizeigewahrsamsdienst des Polizeipräsidiums Köln zugeführt.

In den frühen Morgenstunden des 25. Januars haben die Beamten zudem einen 35-jährigen Mann, der aus Izmir/Türkei einreisen wollte, gestellt. Der türkische Staatsangehörige war durch die Staatsanwaltschaft Osnabrück zur Festnahme aufgrund Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ausgeschrieben. Der Mann konnte die Geldstrafe in Höhe von ca. 1200 Euro zahlen und anschließend seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flughafen Köln/Bonn
Isabel Hänel
Telefon: 02203-9522105
E-Mail: isabelkatrin.haenel@polizei.bund.de

Postfach 980125
51129 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: