Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei geht vermeintliche Wohnungseinbrecherin ins Fahndungsnetz

Aachen (ots) - Am Dienstag ist Beamten der Bundespolizei am ehemaligen Grenzübergang Köpfchen eine 19-jährige Frau ins Fahndungsnetz gegangen. Gegen die einschlägig Polizeibekannte ermitteln die Staatsanwaltschaften Hagen und Bielefeld wegen des schweren Bandendiebstahls und Wohnungseinbruchs. Sie führte bei der Einreise weder Ausweispapiere noch Führerschein mit sich. Im Fahrzeug konnten die Beamten noch diverse Aufbruchswerkzeuge auffinden, die zusammen mit dem Fahrzeug sichergestellt wurden. Die 19-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und nach Absprache mit der zuständigen Kriminalpolizei nach Belgien rückgeführt, um weitere Diebeszüge der Frau zu verhindern. Sie wurde zudem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der unerlaubten Einreise beanzeigt. Auch gegen den Halter des Fahrzeuges wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Zulassens Fahren ohne Fahrerlaubnis eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: