Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 35-jähriger Zugbegleiter von zwei Reisenden im Bahnhof Buldern angegriffen -Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise-

Münster, Dülmen, Buldern (ots) - Am Pfingstsonntag (24.05.2015) gegen 19:24 Uhr kam es bei der Fahrkartenkontrolle im Regionalexpress von Dülmen nach Buldern zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem 35-jährigen Zugbegleiter und zwei bislang unbekannten jungen Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung beleidigten die Männer den Zugbegleiter und schlugen ihn mit den Händen gegen seine Schulter und Brustbereich. Nach planmäßigem Halt des Zuges im Bahnhof Buldern verließen sie fluchtartig den Zug und rannten vom Bahnsteig.

Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Münster erstattete der Zugbegleiter Anzeige bei der dortigen Bundespolizei. Ferner teilte er den Beamten mit, dass die beiden Tatverdächtigen im Bereich des Bahnhofs Dülmen zuvor einen 15-jährigen Jungen bedroht hätten. Dieses habe er von einem Fahrgast erfahren. Aufgrund des Vorfalls meldete sich der 35-jährige Zugbegleiter bei seiner Dienststelle dienstunfähig.

Beschreibung der beiden Tatverdächtigen: Ca. 19 Jahre alt, 175 cm groß, Kleidung: Sportkleidung (graue Hose, weißes T-Shirt mit Kapuzen-Pullis).

Die in diesem Fall zuständige Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen, die zu dem geschilderten Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: