Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Zwei Ausreißer fragen Bundespolizisten nach dem Weg

Köln (ots) - Montagnachmittag suchten zwei Jungen bei der Kölner Bundespolizei Hilfe, indem sie nach einer Adresse eines Freundes fragten. Da den Polizisten diese Frage sehr ungewöhnlich vorkam, nahmen sie die beiden Minderjährigen etwas genauer "unter die Lupe": Es stellte sich heraus, dass beide die Schule geschwänzt hatten, um einen Freund in Köln zu besuchen.

Die beiden Jungen hatten vermutlich die Adresse ihres Kölner Freundes vergessen und suchten nach dreistündiger Zugfahrt die Hilfe bei der Bundespolizei im Kölner Hauptbahnhof. Da beide ohne Elternteil unterwegs waren, fragten die Beamten sehr genau nach dem Grund ihrer Reise und ihrem Wohnort. Die 7 und 11jährigen Geschwister aus Eisenberg (Pfalz) gaben zu, ohne Einwilligung der Eltern unterwegs zu sein, um einen Freund in Köln zu besuchen. Die Bundespolizisten nahmen die "kleinen Besucher" in Gewahrsam und riefen die Mutter an. Sie war sehr schockiert darüber, dass ihre Kinder in Köln waren, da sie unter normalen Umständen noch in der Ganztagsschule hätten sein müssen. Die beiden Jungen wurden bis zur Abholung durch die Mutter an eine Kölner Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: