Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Schwarzfahrer griff Zugbegleiter an und flüchtete -Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise-

Hamm (ots) - Am Dienstagmittag (12.05.2015) in der Zeit von 12:15 Uhr bis 12:36 Uhr benutzte ein bislang unbekannter Reisender den Regionalexpress (RE) 10119 von Dortmund Hbf bis Hamm (Westf.). Bei der Fahrkartenkontrolle durch den Zugbegleiter kurz vor Erreichen des Bahnhofs Hamm im Zug stellte dieser fest, dass der Reisende keine entsprechende Fahrkarte vorweisen konnte.

Bei planmäßigem Halt des Zuges auf Gleis 1 im Bahnhof Hamm stieß der Täter unverhofft den 54-jährigen Zugbegleiter durch die bereits geöffnete Tür und flüchtete. Hierdurch fiel der Zugbegleiter mit dem Kopf auf den Bahnsteig und zog sich eine Platzwunde über dem Auge zu. Aufgrund dieser Verletzung wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert und war nicht mehr dienstfähig.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung durch die Bundespolizei nach dem Täter blieb bislang ohne Erfolg. Täterbeschreibung: Männlich, südländisch, Alter: Ende 20, wenig Haare, Bekleidung: Helle Jacke, T-Shirt, Jeans.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen, die zu dem geschilderten Vorfall Hinweise geben können, sich unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: