Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 287 Tage Freiheitsstrafe wegen "Schwarzfahrens" - Bundespolizei nimmt gesuchten 26-Jährigen fest - Dortmunder konnte 5.740,- Euro Geldstrafe nicht zahlen

Dortmund (ots) - Einen 26-jährigen Dortmunder, der mit gleich zwei Haftbefehlen der Dortmunder Staatsanwaltschaft gesucht wurde, nahmen Bundespolizisten Samstagmorgen (09. Mai) im Dortmunder Hauptbahnhof fest.

Das Dortmunder Amtsgericht hatte den Mann bereits im Mai 2013 wegen Beförderungserschleichung in sechs Fällen zu einer Geldstrafe von 2.940,- Euro verurteilt. Im September 2014 verurteilte ihn das Amtsgericht in Dortmund erneut wegen Beförderungserschleichung in zwei Fällen zu einer erneuten Geldstrafe von 2.800,- Euro.

Beide Geldstrafen hatte er offensichtlich nie gezahlt. Samstag holte den 26-Jährigen seine "Vergangenheit" ein. Weil er die knapp 3.000,- Euro nicht zahlen konnte, wurde er in die Dortmunder JVA eingeliefert.

Dort wird er die nächsten 287 Tage (Ersatzfreiheitsstrafe) verbringen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: