Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt verschlafenen Kofferdieb im Abstellbahnhof fest

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt verschlafenen Kofferdieb im Abstellbahnhof fest
Foto Bundespolizei

Köln (ots) - Dienstagabend alarmierte die Deutsche Bahn AG die Bundespolizei über eine verwirrte Person im Abstellbahnhof in Köln Deutz. Die Beamten stellten einen jungen Mann, der offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Da er sich unerlaubt in Deutschland aufhielt, klickten die Handschellen für den Algerier.

Im Abstellbahnhof Köln Deutzerfeld trafen Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG auf einen Mann, der im Gleisbereich herumirrte. Vermutlich war er aufgrund seines Drogenkonsums in einem Zug eingeschlafen und erst nach Abstellen der Waggons wieder aufgewacht. Beamte der Bundespolizei überprüften den jungen Mann und stellten fest, dass er bereits mehrfach das Bundesgebiet verlassen sollte und somit über keinen gültigen Aufenthaltsstatus mehr verfügte. Daraufhin wurde der 19 Jährige vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Bei der Durchsuchung konnte ein fremder Koffer mit Bekleidungsgegenständen, zwei Handys sowie zwei Kameras aufgefunden und als vermeintliches Diebesgut sichergestellt werden. Ebenfalls wurde eine geringe Menge an Kokain beschlagnahmt. Der Festgenommene war bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Die Bundespolizei erstattete Anzeige wegen unerlaubtem Aufenthalt, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Diebstahls. Am heutigen Tage wird er dem Haftrichter vorgeführt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: