Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt zwei international gesuchte Straftäter fest

Aachen (ots) - Am 02.05.2015 gegen 20.45 Uhr meldete sich ein 45-jähriger Italiener auf der Wache der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof und bat die Beamten um Hilfe. Da er über keinerlei Ausweispapiere verfügte, wurde er anhand seiner Fingerabdrücke überprüft. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass der Mann durch die italienischen Behörden als vermisst und durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Strafvollstreckung ausgeschrieben war. Das Amtsgericht Nürnberg hatte den Mann im Januar dieses Jahres wegen Schwarzfahrens in mehreren Fällen zu 900 Euro Geldstrafe, ersatzweise zu 30 Tagen Haft verurteilt. Weil er die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er zur Verbüßung der Haft in die JVA Aachen eingeliefert.

Am 03.05.2015 gegen 23.00 Uhr wurde am Aachener Hauptbahnhof ein 34-jähriger Mann aus Montenegro durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass gegen den Mann ein Auslieferungsersuchen der belgischen Justizbehörden vorlag. Der Mann wurde international gesucht, weil er dringend verdächtig ist, in Belgien mehrere Eigentumsdelikte begangen zu haben. Der 34-Jährige wurde festgenommen und in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. Am heutigen Tag wird ihm der Auslieferungshaftbefehl am Amtsgericht Aachen eröffnet. Die Auslieferung nach Belgien wird in den nächsten Tagen erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: