Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Alkohol gestohlen - Mit Glasflasche zugeschlagen - Bundespolizisten angegriffen - Einsatzkräfte nehmen renitenten 22-Jährigen in Gewahrsam

Essen - Lüdenscheid (ots) - Ob das hoch aggressive Verhalten eines 22-jährigen Mannes aus Lüdenscheid am Alkoholkonsum oder vielleicht an anderen Substanzen lag, müssen die Ermittlungen ergeben. Samstagnacht (25. April) hatte der Lüdenscheider an einem Kiosk eine Flasche "Hochprozentiges" gestohlen und später einem 28-jährigen Essener eine Flasche in das Gesicht geschlagen. Während seiner Festnahme wehrte er sich heftig.

Um 02:45 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei zu einem Kiosk am Essener Busbahnhof gerufen. Dort hatte der 22-Jährige einen Flachmann Schnaps entwendet. Der Kioskbesitzer hatte den Diebstahl jedoch bemerkt und sein Eigentum zurückgefordert. Anschließend entfernte sich der Ladendieb.

Was dann geschah, müssen weitere Ermittlungen ergeben. Mitarbeiter der Bahnsicherheit übergaben der Bundespolizei eine männliche Person. Wie sich herausstellte, handelte es sich um den Ladendieb vom Kiosk. Vermutlich war er mit einem 28-Jährigen in Streit geraten und hatte ihm eine Glasflasche in das Gesicht geschlagen. Das Opfer aus Essen wurde dabei nur leicht verletzt und suchte selbstständig einen Arzt auf.

Zur Sachverhaltsklärung sollte der 22-Jährige zur Wache gebracht werden. Damit war er offensichtlich nicht einverstanden und griff die Bundespolizisten mit Faustschlägen an. Diese wehrten den Angriff ab, fesselten ihn und brachten ihn zur Wache. Nach kurzer Ausnüchterung durfte der mit 0,8 Promille alkoholisierte "Schläger" die Wache später wieder verlassen.

Gegen den bereits wegen Gewalt- und Drogendelikten polizeibekannten Lüdenscheider wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: