Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt gewerbsmäßigen Schleuser fest
Richter ordnet Untersuchungshaft an und zieht das Schleuserfahrzeug ein

Aachen (ots) - Bereits am Freitag ordnete der Haftrichter am Amtsgericht Aachen gegen einen 37-jährigen türkischen Staatsangehörigen die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde auf der Bundesautobahn BAB 44 nach erfolgter Einreise aus Belgien durch eine Streife der Bundespolizei kontrolliert. In dem Kleinbus mit französischen Kennzeichen befanden sich insgesamt 9 Reisende. Die 3 Afrikaner im Alter von 24, 32 und 35 Jahren waren nicht im Besitz der erforderlichen Einreisedokumente. Im Rahmen der Vernehmung äußerten die 3 Männer, dass das der Fahrer wusste und von ihnen deshalb ein erhöhtes "Beförderungsentgelt" verlangte. Nach Abgleich der Fingerabdrücke und in kurzer Recherche war klar, dass der Mann für die Beamten kein Unbekannter war. Er wurde bereits das vierte Mal in diesem Jahr wegen des Verdachts der Beihilfe zur unerlaubten Einreise von Ausländern bei der Bundespolizei in Aachen beanzeigt. So wurde er im April 2014 mit 3 unerlaubt Eingereiste und im Oktober in zwei Fälle mit insgesamt 4 Personen festgestellt. Jedes Mal hatte er erhebliche Geldbeträge von den Geschleusten verlangt. Dieses Mal hat der Haftrichter einen Schlussstrich unter das kriminelle Treiben des 37-Jährigen gezogen. Wegen des Verdachtes der gewerbsmäßigen Einschleusung von insgesamt 10 Personen, wegen Verdunklungs- und Fluchtgefahr ordnete der Haftrichter am Amtsgericht die Untersuchungshaft an. Das wiederholt zu Straftaten benutzte Fahrzeug wurde eingezogen. In Kürze wird gegen den Mann vor dem Amtsgericht Aachen die Hauptverhandlung stattfinden. Der Mann muss mit einer empfindlichen Haftstrafe rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: