Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Mit 860,50 Euro die Ausreise nach Rumänien erkauft - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Dortmunder Flughafen

Dortmund - Nienburg (Weser) (ots) - Mit der Zahlung einer Geldstrafe erkaufte sich gestern Morgen (11. Dezember) ein 46-jähriger Mann aus Nienburg (Weser) die Ausreise nach Tigur Mures (Rumänien).

Bundespolizisten überprüften den rumänischen Staatsangehörigen im Rahmen der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft in Hannover, mit einem Haftbefehl nach ihm fahndete.

Grund war ein Urteil des Amtsgerichts Neustadt am Rübenberge vom Februar dieses Jahres. Dieses verurteilte den 46-Jährigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Geldstrafe von 860,50 Euro. Weil er die Geldstrafe bislang nicht gezahlt hatte, wurde ein Haftbefehl erlassen.

Da der Mann den geforderten Betrag bei der Bundespolizei entrichtete, ersparte ihm das einen Gefängnisaufenthalt von 30 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: