Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Intensive Ermittlungen von Bundes- und Landespolizei führten letztendlich zum Erfolg -Festnahme eines 28-Jährigen nach Diebstahl im Zug-

Paderborn, Lippstadt, Soest (ots) - Am Dienstagnachmittag (09.12.2014) gegen 14:00 Uhr konnte ein 28-Jähriger aus Bad Sassendorf von Beamten der Kreispolizeibehörde Soest nach einem Hinweis der Bundespolizeiinspektion Münster festgenommen werden. Zuvor waren intensive Ermittlungen durch die Bundespolizei Münster geführt worden.

Bereits am frühen Samstagmorgen (22.11.2014) gegen 05:30 Uhr kam es in der Eurobahn auf der Fahrt von Lippstadt nach Bad Sassendorf zu einem Diebstahl zum Nachteil einer 48-Jährigen aus Rheda-Wiedenbrück. Seinerzeit wurde der Reisenden von einem ebenfalls im Zug befindlichen bislang unbekannten Täter nach Zughalt in Bad Sassendorf die Goldkette vom Hals gerissen. Die Geschädigte sowie eine 54-jährige Zeugin wurden völlig überrascht und konnten aufgrund der Schnelligkeit der Tatausführung nicht reagieren. Anschließend flüchtete der Täter sofort aus dem Zug und konnte unerkannt entkommen.

Durch intensive Ermittlungen der für den vorgenannten Fall zuständigen Bundespolizeiinspektion Münster -unter anderem durch Videoauswertungen- konnte jetzt ein 28-Jähriger aus Bad Sassendorf als Tatverdächtiger ermittelt und der Aufenthaltsort festgestellt werden. Hierbei stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann bereits von der Staatsanwaltschaft Paderborn wegen räuberischen Diebstahls gesucht wird. Mit dieser Erkenntnis verständigten die Bundespolizisten ihre Kollegen der Kreispolizeibehörde Soest und teilten ihnen den Aufenthaltsort des Gesuchten mit. Eine eingesetzte Streife der Polizei Soest traf dann den 28-Jährigen in seiner Wohnung an und nahm ihn fest.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: