Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest
Gesuchter war jahrelang in Belgien untergetaucht

Aachen (ots) - Am Samstag gegen 19.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei auf der Bundesautobahn BAB 44 einen zuvor aus Belgien eingereisten PKW. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des 27-jährigen Türken aus Eupen stellten die Beamten fest, dass dieser 2007 vom Amtsgericht Peine wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Jugendstrafe von 6 Monaten auf Bewährung verurteilt worden war. Weil er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hatte, wurde er Anfang 2009 zur Verhaftung ausgeschrieben. Statt die Haft anzutreten, war der Mann in Belgien untergetaucht. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle der Bundespolizei fanden die Beamten unter der Bekleidung noch 4 Gramm Marihuana. Deshalb gab es auch noch eine Anzeige wegen der Einfuhr einer geringen Menge an Betäubungsmitteln. Da der Mann häufig die Identität eines 27-jährigen Libanesen benutzt, wurden seine Fingerabdrücke überprüft. Das Ergebnis bestätigte, dass es sich bei dem Festgenommenen um den gesuchten Straftäter handelte. Jetzt muss er seine 6-monatige Freiheitsstrafe in einer Jugendjustizvollzugsanstalt absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: