Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: In Flensburg vermisste Jugendliche am Dortmunder Hauptbahnhof aufgetaucht - Bundespolizei nimmt zwei 15-Jährige kurzzeitig in Gewahrsam

Dortmund - Flensburg (ots) - Nachdem Einsatzkräfte der Bundespolizei bereits gestern einen am Bodensee vermissten Jugendlichen am Dortmunder Hauptbahnhof aufgegriffen hatten,

siehe auch: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/2883471/bpold-sta-vermisster-15-jaehriger-vom-bodensee-im-dortmunder-hauptbahnhof-aufgetaucht-bundespolizei

wurden heute Morgen (19. November) zwei im Raum Flensburg vermisste Jugendliche in Gewahrsam genommen.

Einsatzkräfte überprüften die beiden Jugendlichen (15/17) gegen 08:40 Uhr im Dortmunder Hauptbahnhof. Dabei stellte sich heraus, dass gleich beide Jungen, bei der Flensburger Polizei als vermisst gemeldet wurden.

Daraufhin wurden sie zur Wache gebracht. Dort ergaben Recherchen, dass sich die beiden marokkanischen Staatsangehörigen bereits bei der Dortmunder Ausländerbehörde gemeldet hatten und der Erstaufnahmeeinrichtung in Hacheney zugewiesen wurden.

Bei den Flensburger Behörden hatten sich die Beiden offensichtlich nie abgemeldet. Nach Rücksprache mit der norddeutschen Behörde, wurde die Fahndungsnotierung gelöscht und die Jugendlichen durften die Wache wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: