Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 1,64 Promille - 28-Jähriger mit 22 cm langem Messer auf dem Bahnhofsvorplatz - Bundespolizei nimmt polizeibekannten Mann fest

Bundespolizeiinspektion Dortmund

Dortmund (ots) - Es war kein Metzger, mit dem es Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Nachmittag (17. November) zu tun hatten, sondern ein 28-jähriger Dortmunder, der mit einem 22 cm langen Messer auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs hantierte.

Gegen 15:00 Uhr informierte eine Reisende eine Streife der Bundespolizei über einen Mann, der mit einem Messer auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs hantieren sollte.

Am Hauptbahnhof trafen die Bundespolizisten dann auf den "Messermann", der tatsächlich ein 22 cm langes Messer in seinen Händen hielt. Eindringlich forderten die Einsatzkräfte den Mann auf, den gefährlichen Gegenstand auf den Boden zu legen. Nach mehrmaliger Aufforderung kam der 28-jährige Dortmunder den Anweisungen der Beamten nach.

Weil er sich vehement weigerte ein Ausweisdokument vorzuzeigen, wurde er trotz stetiger Weigerung, zur Wache gebracht. Dort konnte im Rahmen einer Durchsuchung ein Ausweisdokument aufgefunden werden. Offensichtlich gar nicht einverstanden mit den Maßnahmen, äußerte er gegenüber den Bundespolizisten, dass diese "Scheiß Penner" seien.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der 28-Jährige mit 1,64 Promille, erheblich alkoholisiert war. Die Bundespolizei leitete gegen den bereits wegen zahlreichen Eigentums- und Gewaltdelikten polizeibekannten Dortmunder ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Beleidigung ein.

Mit einem Platzverweis und ohne Messer verließ er die Wache.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: