Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Vermisster 45-Jähriger aus Österreich im Hauptbahnhof Münster gestrandet -Ingewahrsamnahme durch Bundespolizei-

Münster, Traun (Österrreich) (ots) - Am frühen Montagmorgen (17.11.2014) gegen 06:15 Uhr wurde die Bundespolizei Münster zum DB-Aufenthaltsraum für Zugbegleiter im Hauptbahnhof Münster gerufen. Hier hielt sich ein 45-Jähriger aus Traun (Österreich) auf, der von einer Zugbegleiterin im Regionalexpress von Düsseldorf nach Münster schlafend angetroffen und von ihr zum Aufenthaltsraum mitgenommen wurde.

Da der 45-Jährige keine Identitätspapiere mit sich führte, nahmen sich die verständigten Bundespolizisten des Mannes an. Deren Nachforschungen ergaben, dass der Mann seit dem Vortag (Sonntag, 16.11.2014) als vermisste Person von den österreichischen Behörden ausgeschrieben war. Der 45-Jährige hatte sich unerlaubt aus einer Erwachsenen-Wohngruppe in Traun (Österreich) entfernt und war mit dem Zug bis Münster gefahren. Hier hatte er Monate zuvor mit seiner Wohngruppe einen Urlaubsaufenthalt verbracht.

Nach Verständigung des Betreuers der Wohngruppe in Traun wurde der 45-Jährige bis zur Abholung seines Betreuers der LWL-Klinik in Münster zugeführt. Zuvor wurde der hungrige Reisende von den diensthabenden Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei versorgt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: