Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Schläge angedroht - Bierflasche auf Reisende geworfen - Bundespolizei nimmt 21-Jährigen mit 2,2 Promille in Gewahrsam

Dortmund - Bestwig (ots) - Ein 21-jähriger Mann aus Bestwig hatte sich gestern Abend (14. November), vermutlich auf Grund seiner starken Alkoholisierung, nicht mehr im Griff. Er drohte Reisenden am Dortmunder Hauptbahnhof Schläge an und warf eine Flasche auf eine Personengruppe. Bundespolizisten lieferten ihn später in das Polizeigewahrsam ein. Dort durfte der stark alkoholisierte 21-Jährige seinen Rausch ausschlafen.

Gegen 22:30 Uhr wurde die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs informiert. Als Einsatzkräfte dort eintrafen, kämpften zwei Männer auf dem Boden liegend miteinander. Die Beamten trennten sofort die beiden Kontrahenten voneinander.

Nach Zeugenaussagen soll der aggressive 21-Jährige zwei Dortmunderinnen (16/17) und dem 22-Jährigen, ebenfalls aus Bestwig stammenden Mann, Schläge angedroht haben. Als die Gruppe nicht auf die Drohung des Mannes reagierte, soll er eine Flasche Bier auf sie geworfen haben. Diese konnten dem Wurfgeschoss ausweichen. Daraufhin forderte der Mann aus Bestwig den Randalierer auf, sein gewalttätiges Handeln einzustellen. Weil er offenbar nicht dazu in der Lage war, eskalierte die Situation und die beiden Männer gingen, während der anschließend körperlichen Auseinandersetzung zu Boden.

Die Bundespolizei nahm alle Beteiligten mit zur Wache. Dort ergab ein Atemalkoholtest, dass der 21-Jährige mit 2,2 Promille, erheblich alkoholisiert war. Zur Ausnüchterung wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Warum er dermaßen ausrastete, müssen weitere Ermittlungen ergeben.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: