Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Kein Geld gegeben - Aggressiver Bettler greift Reisenden an - Bundespolizei ermittelt "alten Bekannten"

Bochum - Essen (ots) - Mit einem aggressiven Bettler bekam es gestern Morgen (12. November) ein 26-jähriger Reisender im Bochumer Hauptbahnhof zu tun. Nach Aussage des Reisenden hatte der Bettler sich in Kampfposition vor ihm aufgebaut und versuchte anschließend die Brille des 26-Jährigen runter zu reißen. Anhand der guten Personenbeschreibung konnten Bundespolizisten einen 37-jährigen Mann ermitteln.

Gegen 10:30 Uhr erklärte der 26-jährige Essener, dass er auf einem Bahnsteig im Bochumer Hauptbahnhof durch eine männliche Person aggressiv angebettelt worden sei. Nachdem er dem Bettler unmissverständlich klar gemacht hatte, dass er ihm kein Geld geben möchte, stellte sich dieser in Kampfposition (ein Bein nach vorn, geballte Fäuste vor seinem Gesicht) vor dem Reisende auf, so dass dieser den Eindruck hatte, direkt angegriffen zu werden.

Daraufhin habe der Mann direkt in das Gesicht des 26-Jährigen gegriffen um seine Brille herunter zu reißen. Dem Opfer gelang es die Hände des Bettlers wegzuschlagen, der daraufhin den Bahnsteig verließ.

Auf Grund der guten Beschreibung, konnten Bundespolizisten einen 37-Jährigen aus der Alkoholiker-Szene ermitteln, der als Tatverdächtiger in Betracht kommen könnte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.



Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: