Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Sicher und mobil unterwegs mit der Bahn

BPOLD STA: Sicher und mobil unterwegs mit der Bahn
Bild Bundespolizei Seniorenbahnfahrt

Kleve - Borken - Rhede - Dorsten (ots) - "Sicher und mobil unterwegs" - am 27. Oktober luden der Seniorenbeirat der Stadt Rhede, die NordWestBahn GmbH, die Bundespolizeiinspektion Kleve und die Kreispolizeibehörde Borken zur siebten, gemeinsamen Mobilitätsveranstaltung auf der Bahnstrecke Borken - Dorsten ein. Nach kurzer Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenbeirates Rhede, Herrn Bernd Tielkes, gaben die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kleve Tipps und Hinweise zum Thema Taschendiebstahl, Zivilcourage und zur Sicherheit im und am Zug. Mit welchen Tricks die Taschendiebe in den Zügen und Bahnhöfen arbeiten, wurde von Polizeihauptkommissarin Christina Müller dargestellt. Abstand zu fremden Menschen, Aufmerksamkeit im Gedränge und sicheres Auftreten sind dabei die besten Wegbegleiter. "Taschen zu, Wertsachen unter der Kleidung tragen und am besten den guten, alten Brustbeutel wieder nutzen", rät Polizeihauptmeister Uwe Kaiser. Polizeihauptkommissar Joachim Buß, Bezirksbeamter der Kreispolizeibehörde Borken, gab anschauliche Einblicke in die aktuellen Vorkommnisse im Kreis Borken und gab Verhaltenstipps zum Enkeltrick und Taschendiebstählen in den Städten. Anschließend fuhren alle Teilnehmer mit der NordWestBahn GmbH von Borken nach Dorsten. Ein Servicemitarbeiter des Unternehmens informierte die Teilnehmer am Bahnhof Dorsten über die Benutzung des Fahrausweisautomaten. "Obwohl Bahnfahren in den letzten Jahren immer einfacher und komfortabler geworden ist, haben besonders ältere Fahrgäste noch immer Berührungsängste", erklärt Maik Seete von der NordWestBahn. "Wir möchten Senioren deshalb die Unsicherheit nehmen und alle Fragen verständlich beantworten:" Auf der Rückfahrt im Zug wurden weitere Sicherheitshinweise gegeben, wie zum Beispiel die Notruftaste an den Türen und Hinweise zur sicheren Sitzplatzwahl. Weitere Veranstaltungen sind für das Jahr 2015 geplant. Telefonische Anmeldungen nimmt Bernd Tielkes vom Seniorenbeirat Rhede unter der Tel. 02872/807525 entgegen.

Der Pressemitteilung wurde ein Foto beigefügt und steht zum Download bereit.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: