Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Renitenter Mann verbringt Nacht in Polizeigewahrsam

BPOLD STA: Renitenter Mann verbringt Nacht in Polizeigewahrsam
Foto Bundespolizei

Köln (ots) - Als am Sonntagabend ein Mann durch die Bundespolizei kontrolliert wurde, rastete er aus. Er beleidigte die Streife und widersetzte sich den Anweisungen. Dies blieb nicht ohne Folgen für ihn, denn er musste die Nacht im Polizeigewahrsam bleiben und sich nunmehr wegen Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Das "rüpelhafte" Verhalten des jungen Mannes war für eine Streife der Bundespolizei genügend Anlass den 21 Jährigen in der Hauptpassage des Kölner Hauptbahnhofes anzusprechen. Er zeigte sich aggressiv, uneinsichtig und kam den Aufforderungen der Polizisten nur zögerlich nach. Da er schon vermehrt wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten war, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Damit zeigte er sich nicht einverstanden und beschimpfte die Beamten mit den Worten wie Bastard, Vollidioten und Schlampe.

Das weitere konsequente Einschreiten der Einsatzkräfte hatte zur Folge, dass die Beamten sich gegen Schläge und Tritte zur Wehr setzen mussten und dem Aggressor Handschellen angelegt wurden, um ihn zur Dienststelle zu verbringen. Aufgrund seines Verhaltens verblieb er bis Montagmorgen im Polizeigewahrsam.

Die Bundespolizei erstattete Anzeige wegen Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: