Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Alkohol nicht vertragen - 2,2 Promille - Bundespolizei nimmt Randalierer in Gewahrsam

BPOLD STA: Alkohol nicht vertragen - 2,2 Promille - Bundespolizei nimmt Randalierer in Gewahrsam
Bundespolizei

Dortmund (ots) - Vermutlich auf Grund seiner starken Alkoholisierung randalierte gestern Abend (08. November) ein 22-jähriger Dortmunder am Hauptbahnhof. Weil er trotz mehrfacher Aufforderungen sein Verhalten nicht abstellte, musste er seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen.

Bereits gegen 21:00 Uhr war der Dortmunder dermaßen alkoholisiert, dass er gegen Mülleimer trat, Flaschen auf dem Vorplatz zerstörte und lautstark rumgröhlte. Daraufhin forderten Bundespolizisten ihn mehrmals auf sein aggressives Verhalten einzustellen und den Hauptbahnhof zu verlassen. Weil er die Beamten, offensichtlich seiner Alkoholisierung geschuldet, nicht verstehen wollte, nahmen in die Beamten in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache.

Dort ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,2 Promille. Seinen Rausch durfte der wegen Diebstahl und Betrug polizeibekannte Mann, im Polizeigewahrsam ausschlafen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: