Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: "Teufel Alkohol" - Mann betritt Wache der Bundespolizei und provozierte Widerstand

Hagen (ots) - Ein 40-jähriger Mann betrat am gestrigen Abend (06. November) die Bundespolizeiwache im Hagener Hauptbahnhof. Wortlos betrat er eine offene Gewahrsamszelle und legte sich schlafen. Ein klärendes Gespräch endete mit einem Gewaltausbruch. Ein Bundespolizist und der Täter wurden verletzt.

Beamte der Bundespolizei waren in den frühen Abendstunden mit einer Person auf der Wache im Gespräch, als ein 40-jähriger Mann wortlos die Wache betrat. Unbefangen begab er sich in den polizeiinternen Bereich, bevor er eine offenstehende Gewahrsamszelle aufsuchte und sich schlafen legte.

Ein klärendes Gespräch mit dem Ziel, dass der 40-Jährige den unberechtigt betretenen Gewahrsamsbereich verlassen soll, schlug sofort in verbale Attacken gegen die "störenden" Polizisten um. Als er den Beamten Schläge androhte, wurde er vor die Tür gesetzt.

Was nun folgte, waren nicht enden wollende Provokationen. Permanent klingelte er an der Wachentür, bis er mit einem Platzverweis belegt wurde, mit dem Hinweis, sich umgehend von der Bundespolizeiwache zu entfernen. Diese Androhung erwiderte der gebürtige Hagener mit einem Angriff auf einen Bundespolizisten. Beide gingen bei der Abwehr des Schlages zu Boden. Hierbei wurde der Polizeibeamte am Knie verletzt, der Angreifer zog sich Quetschungen am Handgelenk und einen gebrochenen Finger zu.

Die Verletzung des Täters wurde in der Notaufnahme eines Hagener Krankenhauses behandelt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Mittelwert von 2,18 Promille.

Gegen den 40-Jährigen, der bereits im September, in zwei Fällen Widerstand gegen Bundespolizeibeamte geleistet hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: