Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei vollstreckt mehrere Haftbefehle, auch gegen einen gesuchten Schleuser

Aachen (ots) - Die Bundespolizei konnte am ehemaligen Grenzübergang Aachen-Lichtenbusch einen Haftbefehl gegen einen gesuchten Schleuser vollstrecken. Der 50-jährige Russe hatte in der Vergangenheit mehrere Personen ohne Ausweispapiere ins Bundesgebiet befördert. Dies hatte das Amtsgericht Frankfurt/Oder zum Anlass genommen, gegen den Mann Haftbefehl zu erlassen. Gegen ihn wurde eine Freiheitsstrafe von 150 Tagen verhängt. Da er sich der verhängten Strafe nicht freiwillig stellte, war er mit Haftbefehl ausgeschrieben worden. Nach seiner Festnahme wurde er in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. Da er auch nicht über die erforderlichen Ausweispapiere für die Einreise nach Deutschland verfügte, wurde er wegen ausländerrechtlicher Verstöße beanzeigt. Einem 23-jährigen Ungarn erging es ähnlich. Er wurde von Bundespolizeibeamten am Hauptbahnhof festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen von der Staatsanwaltschaft in Traunstein. Er wurde nach seiner Verhaftung in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Er muss jetzt eine 40-tägige Freiheitsstrafe antreten.

Ein 26-jähriger Bulgare hatte dagegen das Glück auf seiner Seite und konnte in letzter Minute seinen gegen ihn verhängten Haftbefehl, der zur Strafvollstreckung ausgeschrieben war, abwenden. Ein Bekannter beglich die gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 450,- Euro, so dass er eine ersatzweise gegen ihn verhängte Freiheitsstrafe von 30 Tagen wegen Unfallflucht nicht antreten musste. Bald wird er wieder Post von der Justiz erhalten, da gegen ihn noch 2 Verfahren der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen diverser Eigentumsdelikte anhängig sind.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: