Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Tödlicher Leichtsinn - Mit dem Fahrrad unter sich senkenden Bahnschranken gefahren - Bundespolizei warnt vor Gefahren an Bahnübergängen

Haltern am See (ots) - Ohne Licht, mit einem Handy in der Hand, befuhr Samstagabend (29. März), ein 17-Jähriger einen Bahnübergang, an dem sich die Schranken bereits senkten. Bundespolizisten stoppten den jungen Mann und klärten ihn über die tödliche Gefahr auf, in die er sich begeben hatte.

Gegen 20:46 Uhr bestreiften Einsatzkräfte der Bundespolizei verschiedene Bahnstrecken im Bereich Haltern am See. Am Bahnübergang im Bereich der Thiestrasse beobachteten die Beamten, dass ein Radfahrer, trotz Rotlichts und sich senkenden Bahnschranken, den Bahnübergang überquerte. Das Licht am Fahrrad war nicht eingeschaltet, dafür hantierte der Sythener mit seinem Handy.

Die Bundespolizisten stoppten daraufhin den 17-Jährigen und klärten ihn anschließend eindringlich, über die Gefahren an Bahnübergängen sowie über das richtige Verkehrsverhalten an Kreuzungen von Schienen und Straße auf. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

In diesem Zusammenhang gibt die Bundespolizei folgende Verhaltenshinweise:

   - Fahren Sie an Bahnübergängen nur mit mäßiger Geschwindigkeit, so
     dass Sie sich durch Sehen und Hören vergewissern können, dass 
     sich kein Schienenfahrzeug nähert.
   - Versuchen Sie nie, den Bahnübergang noch vor herannahenden Zügen
     zu überqueren. Der Zug kann wegen seines langen Bremsweges nicht
     rechtzeitig anhalten!
   - Missachten Sie nie rote Lichtzeichen, Blinklichter und umfahren 
     Sie nie geschlossene Halbschranken
   - Halten Sie nie auf Bahnübergängen. 

Fahren Sie nie mit einem Fahrzeug auf einen Bahnübergang, wenn dahinter nicht mindestens ein der Fahrzeuglänge entsprechender "Fluchtweg" zur Verfügung steht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: