Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei stellt Rumänen mit gefälschtem Führerschein

Aachen (ots) - Am Freitag kurz nach Mitternacht kontrollierte eine Streife der Bundespolizei in Höhe Aachen-Brand einen zuvor aus Belgien über die Bundesautobahn BAB 44 eingereisten PKW mit Hänger. Fahrer war ein 35-jähriger Rumäne, der den Beamten einen spanischen Führerschein zur Kontrolle vorlegte. Am Hänger befand sich ein Folgekennzeichen des PKW. Auffallend war, dass am Hänger alle Identifikationsschilder entfernt wurden. Nach Überprüfung der eingefrästen Fahrgestellnummer stellten die Beamten fest, dass der Hänger seit 2007 nicht mehr in Belgien zugelassen und versichert war. Auf dem Hänger und im Fahrzeug befanden sich mehrere Fahrräder, zwei Motorsägeblöcke, eine Kreissäge, Kinderwagen, diverse elektronische Geräte, wie Flachbildfernseher, Laptops, Autoradios und Haushaltgeräte, die aus möglichen Diebstahlshandlungen stammen könnten. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug ein Springmesser, welches nach dem Waffengesetz verboten ist, und eine Brechstangen unter dem Beifahrersitz. Deshalb wurden der Fahrer und sein 38-jähriger Bruder mit zur Dienststelle genommen. Bei der genaueren Überprüfung des spanischen Führerscheins stellte sich heraus, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handeln. In der Geldbörse des Beifahrers wurde dann noch ein totalgefälschter rumänischer Führerschein gefunden, der auf den Fahrer ausgestellt war. Gegen den Fahrer wurde Anzeige wegen des Verdachtes der Urkundenfälschung, Verschaffens gefälschter Urkunden, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Waffengesetz erstattet. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro entrichten. Fahrzeug, Anhänger und die darauf befindlichen Sachen wurde vorübergehend sichergestellt. Die Bundespolizei überprüft derzeit in Zusammenarbeit mit den belgischen Behörden, ob diese Sachen Diebstählen zugeordnet werden können. Der Beifahrer erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Beschaffung gefälschter Ausweispapiere.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Knut Paul
Telefon: 02462 / 99 25 - 103
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Fahlenberg 2
52441 Linnich

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: