Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: "I will kill you" - Bundespolizei nimmt renitenten Fahrgast in Gewahrsam

Dortmund - Herne (ots) - Weil er Mitarbeitern der Bahn keinen Fahrausweis vorzeigen konnte, kontrollierten Bundespolizisten gestern Abend (20. März) einen 23-jährigen Herner im Dortmunder Hauptbahnhof. Dabei bedrohte der mit 2,1 Promille alkoholisierte Mann die Bundespolizisten und griff sie später an. Die Einsatzkräfte nahmen ihn daraufhin in Gewahrsam.

Gegen 19:35 Uhr wurden Bundepolizisten zu einer S-Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen, weil ein Fahrgast in der Bahn ohne Fahrausweis angetroffen wurde. Der 23-jährige Bahnreisende aus Herne reagierte sofort beim Erblicken der Bundespolizeibeamten verbal aggressiv und weigerte sich ein Ausweisdokument vorzuzeigen. Da er sich vehement weigerte den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten und auch nicht gewillt war, den Beamten zur Wache zu folgen, wurde er an den Armen ergriffen und sollte so zur Wache gebracht werden.

Daraufhin bedrohte er die Einsatzkräfte in englischer Sprache mit: "I will kill you", "You are shit, you all"! Auf dem Weg zur Wache versuchte sich der Herne loszureißen und die Beamten mit Faustschläge anzugreifen, woraufhin er gefesselt wurde. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der guineische Staatsangehörige mit 2,1 Promille erheblich alkoholisiert war. Nach einer polizeiärztlichen Untersuchung wurde er zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen den bereits polizeibekannten 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung, Beförderungserschleichung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Tel: +49 (0)231 56 22 47 542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: