Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Verkehrsunfall in Sankt Augustin Buisdorf; zwei Polizeibeamte der Bundespolizei verletzt

BPOLD STA: Verkehrsunfall in Sankt Augustin Buisdorf; zwei Polizeibeamte der Bundespolizei verletzt
PKW Unfallverursacher

Köln - Sankt Augustin (ots) - In der Nacht zum Samstag, 15. März 2014 um 03.45 Uhr, ereignete sich auf der Frankfurter Straße in Sankt Augustin ein Verkehrsunfall bei dem zwei Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Köln verletzt wurden. Ein 25-jähriger Deutscher befuhr mit hoher Geschwindigkeit in seinem Fahrzeug Hyundai die L 333 (Frankfurter Straße) in Sankt Augustin Buisdorf in Richtung Siegburg. Der Mann erkannte im Rahmen eines Überholvorgangs, dass es sich bei dem zu überholenden Fahrzeug um ein Einsatzfahrzeug der Polizei handelte. Daraufhin brach er den Überholvorgang ab und versuchte hinter dem Einsatzfahrzeug einzuscheren. Hierbei fuhr er auf das Heck des Streifenwagens auf. Danach kam der Hyundai von der Straße ab und blieb nicht mehr fahrbereit in einer Böschung liegen. Der vermutlich alkoholisierte Unfallverursacher wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Die beiden Bundespolizisten (44 und 28 Jahre) wurden bei dem Unfall verletzt und nach ärztlicher Versorgung in das Krankenhaus in Siegburg gebracht. Ein Beamter verbleibt zur Beobachtung weiterhin im Krankenhaus. Der zweite Beamte wurde nach erfolgter Untersuchung aus dem Krankenhaus entlassen. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf 20.000 EUR. Die Verkehrsunfallaufnahme und weitere Sachbearbeitung erfolgte durch die Landespolizei des Landkreis Rhein-Sieg.

Der Pressemitteilung wurden drei Fotos beigefügt und stehen zum Download bereit.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: 02241-238-4444
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: