Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Diensthund der Bundespolizei überwältigt flüchtigen Automatenaufbrecher - Die Fahndung nach dem Komplizen dauert an

beschädigter Fahrausweisautomat in Dortmund Scharnhorst

Dortmund (ots) - Ein Aufbrecherduo versuchte am gestrigen Morgen (13. März) mit brachialer Gewalt den Fahrausweisautomaten in Dortmund Scharnhorst aufzubrechen. Die Bundespolizei konnte mit Unterstützung des Diensthundes "IVO" einen 25-jährigen Täter festnehmen. Der zweiten Person gelang die Flucht.

Das Duo versuchte um halb vier Morgens den Fahrausweisautomat am Haltepunkt in DO-Scharnhorst aufzubrechen. Aufgrund einer Einbruchsmeldung konnten eine Streife der Bundespolizei die beiden Personen noch bei der Tatausführung beobachten. Bei der Annäherung bemerkten die Aufbrecher die Polizeibeamten und ergriffen sofort die Flucht.

Der eingesetzte Diensthund nahm die Verfolgung im unwegsamen Gelände auf und holte einen der Flüchtenden ein. Nach einem Tritt in Richtung Diensthund, wurde dieser Angriff sofort mit einem schmerzhaften Biss des Hundes in den Unterarm quittiert.

Der Täter wurde durch die Einsatzkräfte vorläufig festgenommen. Es handelte sich um einen 25-jährigen moldawischen Staatsangehörigen, der bisher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten ist. Dieser erste polizeiliche Kontakt wird ihm wahrscheinlich für immer in schmerzlicher Erinnerung bleiben.

Der Fahrausweisautomat wurde durch den Aufbruchversuch beschädigt. Am Tatort konnten Spuren und Tatwerkzeuge sichergestellt werden. Der Schaden muss durch den Fachdienst der Deutschen Bahn beziffert werden.

Gegen den 25-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Versuch des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

Der Diensthund blieb unverletzt. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter dauert an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: