Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Geschädigte nach Körperverletzung gesucht

Mönchengladbach (ots) - Am 02. März 2014 gegen 00.45 Uhr kam es im Regionalexpress 8, Fahrtrichtung Köln - Mönchengladbach, zu einer Körperverletzung gegen eine weibliche Person. Die Geschädigte sprach einen männlichen Reisenden an, nachdem dieser das Zugabteil durch Erbrechen verunreinigt hatte. Unvermittelt schlug der Mann daraufhin der Frau mit der Faust ins Gesicht. Zum Tatzeitpunkt befand sich der Zug auf der Fahrt zwischen Bahnhof Stommeln und Rommerskirchen, wo der Täter den Zug verließ. Der Vorfall wurde durch einen Zeugen beobachtet und zur Anzeige gebracht. Die Geschädigte gab dem Zeugen gegenüber an, dass sie sich am Bahnhof Mönchengladbach Odenkirchen abholen lassen würde.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm, kurze blonde Haare, athletische/schmale Figur, leichte Akne im Gesichtsbereich, vermutlich Deutscher.

Die Bundespolizei in Düsseldorf sucht nun die Geschädigte, welche namentlich nicht bekannt ist, sowie weitere Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6888000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Monika Gößling
Telefon: +49 (0) 211 179276-118
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: