Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Unbekannte zündeten Pyrotechnik im Hauptbahnhof Münster -Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise-

Münster (ots) - Am Samstagvormittag (08.03.2014) gegen 10:25 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei von einem Reisenden informiert, dass soeben im Haupttunnel des Hauptbahnhofs Münster Unbekannte einen Rauchkörper entzündet hätten. Die Bundespolizisten stellten daraufhin am Treppenaufgang Gleis 14 / 17 starke Rauchentwicklung fest. Durch die enorme Hitzeentwicklung waren an der Metallverkleidung der Tunnelwand sowie an einer Treppenstufe der Rolltreppe Verbrennungen erkennbar.

Bei dem Rauchkörper handelt es sich um "Pyrorauch-XL 200 Weiß" und darf nur im Freien verwendet werden. Trotz dieser Warnung wurde der Rauchkörper durch unbekannte Täter im Hauptbahnhof gezündet und billigend in Kauf genommen, dass andere Reisende Schaden davon tragen könnten. Der Bahnhof wurde zu diesem Zeitpunkt stark von Reisenden und Besuchern frequentiert.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen Unbekannt wurde eingeleitet.

Die ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet eventuell Geschädigte sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall geben können, sich unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei: 0 800 6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: