Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Lautes Bellen von Bundespolizeihund "Ivo" beeindruckt flüchtigen Drogenkonsumenten

Dortmund (ots) - Offensichtlich das laute Bellen vom Diensthund Ivo stoppte Samstagabend (08. März) einen flüchtigen 27-Jährigen. Bundespolizisten wollten den Mann kontrollierten, weil er im Dortmunder Hauptbahnhof einen "Joint" konsumierte.

Gegen 19:50 Uhr wurde ein Hundeführer der Bundespolizei auf den 27-Jährigen marokkanischen Staatsangehörigen aufmerksam, weil dieser auf einem Bahnsteig einen Joint rauchte. Als die Einsatzkräfte den 27-Jährigen überprüfen wollten, warf dieser den Joint zu Boden und flüchtete.

Mit der Flucht des Mannes nicht einverstanden, bellte Diensthund Ivo lautstark hinter ihm her. Offensichtlich durch das laute Bellen eingeschüchtert blieb der Flüchtende plötzlich stehen und ließ sich durch Bundespolizisten kontrollieren. Weitere Drogen wurden nicht gefunden.

Gegen den bereits polizeibekannten 27-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Tel: +49 (0)231 56 22 47 542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.



Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: