Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei erwischt 33-Jährigen mit gefälschtem Führerschein

Aachen (ots) - Am Freitagabend gegen 18.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 4 auf der Raststätte Aachener Land einen zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW mit 3 Insassen. Der 33-jährige Fahrer aus Euskirchen legte den Beamten neben seinem deutschen Personalausweis einen italienischen Führerschein zur Kontrolle vor. Eine Überprüfung beim Kraftfahrbundeamt ergab, dass ihm sein deutscher Führerschein entzogen wurde und er auch keinen neuen in Deutschland erworben hat. Deshalb nahmen die Beamten den italienischen Führerschein etwas genauer unter die Lupe und stellten offenbare Merkmale für eine Totalfälschung fest. Auch die Überprüfung bei den italienischen Behörden bestätigte den Verdacht. In der Vernehmung gab der Mann an, für den Führerschein vor Ort in Italien inklusive Hin- und Rückflug 2.000 Euro bezahlt zu haben. Eine Fahrprüfung brauchte er dafür nicht ablegen. Jetzt erwartet den Mann eine Anzeige wegen des Verdachtes der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Führerschein. Das Fahrzeug musste von einem Beauftragten der Halterin abgeholt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Knut Paul
Telefon: +49 (0)02462 9925 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Fahlenberg 2
52441 Linnich

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: