Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: +++Schäferhund beißt Frau in den Oberschenkel+++ Bundespolizei leitet Strafverfahren ein

Köln (ots) - Am Sonntagnachmittag kam es auf dem Breslauer Platz zu verbalen Streitigkeiten zwischen zwei Hundehaltern. Eine 54 Jahre alte Mitarbeiterin der Deutschen Bahn AG wollte die Streithähne beruhigen und wurde prompt vom Hund gebissen. Sie wurde in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert.

Eine Hundebesitzerin und der 49 Jahre alte Mann aus Kürten gerieten aus bisher nicht geklärten Gründen aneinander. Als die Bahnbedienstete den Streit zwischen den beiden schlichten wollte, biss ihr der Hund des Mannes in den Oberschenkel. Der alkoholisierte Hundehalter (0,8 Promille) wurde zum Zwecke der Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Die Bahnmitarbeiterin wurde mit einer Bisswunde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der bissige Hund musste ins Tierheim.

Die Bundespolizei hat Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 

Nadine Peter
Telefon: 0221/16093-112 od. mobil 0173/562 1184
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: