Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Renitenter Gepäckdieb durch Bundespolizei festgenommen

Köln (ots) - Am Sonntagvormittag entwendete ein 25 Jähriger einem schlafenden Reisenden im ICE seinen Rucksack und ergriff die Flucht. Reisende und der Geschädigte konnten den Dieb stellen und an die Bundespolizei übergeben.

Gegen 08:00 Uhr betrat der vermeintliche Dieb den stehenden ICE im Kölner Hauptbahnhof. Er suchte nach einem schlafenden Opfer, um möglichst ungesehen seinen Diebstahl durchführen zu können. Dabei riss er den Rucksack von einem Nachbarsitz und blieb dabei mit dem Gurt des Rucksackes hängen. Durch das "Ruckeln" erwachte das 42-jährige Opfer und sprang auf, um den Dieb zu verfolgen. Er und ein weiterer Reisender konnten den Gepäckdieb stellen, um ihn dann an die Bundespolizei zu übergeben.

Den Polizisten gegenüber zeigte sich der Tatverdächtige sehr uneinsichtig; ihm mussten Handschellen angelegt werden und er trat während der Identitätsfeststellung auf die eingesetzten Beamten ein.

Aufgrund fehlender Haftgründe musste er im Laufe des Vormittags wieder entlassen werden. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Diebstahl und Wiederstand gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: