Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Die Bundespolizei bilanziert: Ausschreitungen beim Drittligaspiel BVB Dortmund II gegen Duisburg

Dortmund (ots) - In der Anreise- und Abreisephase des Spieles BVB Dortmund II gegen Duisburg am Samstagnachmittag (22.02.2014) ist es zu mehrfachen körperlichen Ausschreitungen gegen Beamte der Bundespolizei gekommen. Die Ermittlungen dauern an.

Als der Regionalexpress 1 mit Duisburger Fans in der Hinreisephase in den Essener Hauptbahnhof rollte, bewarfen diese die eingesetzten Polizisten mit Flaschen. Etwa 50 Fans versuchten, die polizeiliche Absperrung zu stürmen, um auf den gegenüberliegen Bahnsteig zu gelangen. Dort befanden sich Essener Fußballfans. Die Bundespolizei musste Pfefferspray einsetzten, um ein gewalttätiges Aufeinandertreffen der Fans zu verhindern.

Am Haltepunkt Dortmund-SIP konnten fünf Fans, die an den Ausschreitungen im Essener Hauptbahnhof beteiligt gewesen waren, identifiziert werden. Sie wurden wegen mehrerer Straftaten angezeigt und erhielten Platzverweise für das Stadtgebiet Dortmund.

Die Rückreisephase der Duisburger Fans verlief ebenfalls nicht störungsfrei. Im Personentunnel des Dortmunder Hauptbahnhofs kam es gegen 16.15 Uhr zu körperlichen Auseinandersetzungen der beiden Fangruppierungen. Dabei wurde ein Duisburger Fan mit einer Flasche im Gesicht verletzt. Der Täter wurde festgenommen.

Auf dem Bahnsteig eins von Dortmund-SIP schmissen Duisburger Fans Flaschen und Dosen auf die Bundespolizisten. Die Polizisten wurden mit Tritten und Schlägen angegriffen. Ein Beamter wurde durch einen Flaschenwurf im Gesicht verletzt und ist bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig. Um der Lage Herr zu werden, musste die Polizei Pfefferspray, Schlagstöcke und Diensthunde einsetzen, wobei ein Fan gebissen wurde.

Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 

Nadine Peter
Telefon: 0221/16093-112 od. mobil 0173/562 1184
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: