Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei holt Spaziergänger aus dem Gleisbereich

Foto Bundespolizei; Bahnstrecke Köln-Stammheim

Köln (ots) - Samstagvormittag wurde die Leitstelle der Bundespolizei über einen Spaziergänger im Gleisbereich in Kenntnis gesetzt. Eine Streife der Bundespolizei musste den Mann im Bereich Köln-Stammheim aus den Gleisen führen. Dadurch entstanden im Zugverkehr erhebliche Betriebsstörungen.

Gegen 08:00 Uhr fuhren die Beamten mit Sonder- und Wegerechten nach Köln-Stammheim, um nach einer Person im Gleisbereich zu suchen. Mittler Weile war die Zugstrecke zwischen Köln-Stammheim und Leverkusen gesperrt. Aufgrund der geraden Streckenführung konnten die Einsatzkräfte den Spaziergänger nicht übersehen. Die Polizisten belehrten den 22-jährigen über die Gefahren im Gleisbereich und führten ihn zur Straße. Zunächst etwas uneinsichtig begleitete er die Bundespolizisten aus dem Gefahrenbereich heraus. Nach erfolgter Identitätsfeststellung wurde der "Spaziergänger" entlassen. Die Bundespolizei erstattete eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Betriebsstörender und gefährdender Handlung. Durch den Vorfall entstanden Zugverspätungen von insgesamt 180 Minuten.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass der Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich sein kann. Herannahende Züge werden meistens zu spät wahrgenommen, und sie haben einen langen Bremsweg. Durch den "Sog" eines vorbeifahrenden Zuges kann man in den Gefahrenbereich hinein gezogen werden und es kann unter Umständen auch tödlich enden. Weitere Hinweise sind unter www.bundespolizei.de abrufbar.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: