Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer fest

Düsseldorf (ots) - Beamte der Bundespolizei haben am Flughafen in Düsseldorf zwei per Haftbefehl gesuchte Männer im Alter von 50 und 53 Jahren vorläufig festnehmen können.

Ein 53-jähriger Mann aus Bayern wollte aus Hurghada kommend in das Bundesgebiet einreisen, als Bundespolizisten bei der fahndungsmäßigen Überprüfung seiner Personaldaten feststellten, dass er wegen "Ausstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse" mit Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Konstanz gesucht wurde. Um einer Freiheitsstrafe von 125 Tagen zu entgehen, musste der 53-Jährige einen zuvor festgesetzten Geldbetrag von 12.600 Euro zahlen. Dieses stellte denn Mann allerdings vor kein größeres Problem. Neben einer Summe von 3.000 Euro -die er bar mitführte- hob der Mann mittels Bankkarte in wenigen Minuten weitere 9.600 Euro ab und beglich so seine Geldstrafe.

Wegen veruntreuender Unterschlagung wurde ein 50-Jähriger aus Brüggen von der Staatsanwaltschaft Krefeld gesucht. Der Mann wollte von Düsseldorf nach Abu Dhabi ausreisen, als Beamte der Bundespolizei ihn am Düsseldorfer Flughafen vorläufig festnehmen konnten. Da er nicht im Besitz von ausreichenden Barmittel war, drohte ihm ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 80 Tagen. Nach einigen Telefonaten zahlten Bekannte jedoch den geforderten Geldbetrag von 3.200 Euro bei der Polizei in Kempen ein. Der 50-Jährige konnte so seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flughafen Düsseldorf
Achim Berkenkötter
Telefon: 0211 9518 108
E-Mail: achim.berkenkoetter@polizei.bund.de

Postfach 30 04 42
40404 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: