Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Aufdringlicher Reisender belästigt Frauen; Valentinstag im Polizeigewahrsam

Köln (ots) - Freitagvormittag meldeten besorgte Reisende der Bundespolizei das "Anbaggern" eines alkoholisierten Reisenden im Kölner Hauptbahnhof. Nachdem eine Streife der Bundespolizei den Mann kontrollieren wollte, zeigte dieser keine Hemmungen und versuchte ebenfalls die Polizistin unsittlich zu berühren. Der uneinsichtige Australier blieb für den Rest des Tages in Gewahrsam.

Der Reisende aus Australien hatte Gefallen an den deutschen Frauen gefunden: Vermutlich fühlte er sich aufgrund seines Alkoholkonsums besonders zum weiblichen Geschlecht hingezogen. Ständig suchte er Körperkontakt bei Frauen, die durch den Bahnhof liefen. Einer weiblichen Reisenden ging das zu weit und sie meldete bei der Bundespolizei das Fehlverhalten des ungenierten Mannes. Daraufhin machte sich eine Streife auf die Suche; auch beim Antreffen stoppte der 41 Jährige seinen Wunsch nach körperlicher Nähe vor der eingesetzten Bundespolizistin nicht: Er versuchte, die Beamtin zu umarmen und unsittlich am Oberkörper zu berühren. Das war ebenfalls für die Polizistin zu viel ungewollter "Körperkontakt" am Valentinstag, so dass die Polizisten ihn mit zur Dienststelle nahmen. Ein Atemalkoholtestergab einen Wert von 2,74 Promille. Den Rest des Tages verbrachte der Mann im polizeilichen Gewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: