Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Frau vergisst Handbremse anzuziehen und verursachte Unfall an einem Bahnübergang
Bundespolizei Aachen ermittelt

Beschädigter PKW am Bahnübergang, BPOLI Aachen

Aachen (ots) - Bereits am Sonntagnachmittag gegen 17.40 Uhr ereignete sich am Bahnübergang Luerweg in der Nähe der Ortslage Hergenrath/Belgien ein Unfall. Eine 50-Jährige befuhr mit ihrem PKW den Luerweg und näherte sich der Anrufschranke an dem geschlossenen Bahnübergang. Sie verließ ihrem Pkw, ohne das Fahrzeug mittels Handbremse zu sichern und bat per Knopfdruck den zuständigen Schrankenposten um Öffnung der Schranken. Im gleichen Augenblick rollte ihr unbesetztes Fahrzeug den abschüssigen Luerweg unter beide Schrankenbäume hindurch und prallte auf der gegenüberliegenden Bahnseite gegen eine Hauswand. Am Fahrzeug, sowie an den Schrankenbäumen entstand erheblicher Sachschaden. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die Schrankenbäume arbeiteten trotz Beschädigungen störungsfrei. Die Techniker der Deutschen Bahn AG mussten anrücken, um den entstandenen Schaden an der Schrankenanlage zu beheben. Zu Zugausfällen oder Zugverspätungen ist es nicht gekommen. Die Bundepolizei ermittelt gegen die Fahrerin wegen des Verdachts der Störung des Eisenbahnbetriebes.

Die Bild ist pressefrei!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Knut Paul
Telefon: +49 (0)02462 9925 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Fahlenberg 2
52441 Linnich

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: