Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Vor Schreck Zigarettenschachtel mit Marihuana weggeworfen - Bundespolizei nimmt 23-Jährigen vorläufig fest

Hagen (ots) - Beim Anblick einer motorisierten Streife der Bundespolizei warf gestern Abend (04. Februar), in Hagen, ein 23-jähriger Mann eine Zigarettenschachtel in ein Gebüsch und flüchtete daraufhin vor den Bundespolizisten. In der Schachtel befanden sich fünf Konsumeinheiten Marihuana. Der Drogenbesitzer hielt sich zudem seit September 2013 unerlaubt in Deutschland auf.

Gegen 18:00 Uhr musste eine Streife der Bundespolizei an einer Ampel des Graf-von-Galen-Ring halten. Als ein 23-Jähriger, der am Fußgängerüberweg wartete, die Bundespolizisten bemerkte, warf er eine Zigarettenschachtel in ein Gebüsch und flüchtete. Nach nur 200 Metern beendeten Bundespolizisten seine Flucht und nahmen ihn vorläufig fest.

Im Gebüsch stellten die Einsatzkräfte dann die weggeworfene Schachtel des wohnsitzlosen Mannes sicher. In ihr befanden sich fünf Konsumeinheiten Marihuana.

Auf der Wache der Bundespolizei ergaben erste Ermittlungen, dass der Aufenthaltstitel des guineischen Staatsangehörigen seit 5 Monaten abgelaufen war. Er wurde zuständigkeitshalber dem Polizeipräsidium Hagen überstellt.

Gegen den bereits wegen mehrfachen Betäubungsmittelhandels polizeibekannten 23-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Tel: +49 (0)231 56 22 47 542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: