Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Iserlohn Roosters - Eisbären Berlin - Berliner Eishockey-Fans griffen Bundespolizisten an

Letmathe - Iserlohn - Berlin (ots) - Am Bahnhof Letmathe griffen heute Abend (31. Januar) Fans der Eisbären Berlin Bundespolizisten mit Schlägen und Tritten an. Grund des sinnlosen Gewaltausbruchs war die Personalienfeststellung eines Fans. Mehrere Fans wurden verletzt, ein Fan musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Gegen 17:05 Uhr erreichte der Zug mit circa 650 Eisbären-Fans den Letmather Bahnhof. Ein Fan der Eisbären kürzte vom Bahnsteig aus seinen Weg durch die befahrenen Gleisanlagen ab. Um weitere Fans vom Betreten der Gleisanlagen abzuhalten, wurde der Fan, nachdem er die Gleisanlagen wieder verlassen hatte, durch Einsatzkräfte angehalten und überprüft.

Daraufhin solidarisierten sich circa 50 Berliner Fans gegen die Bundespolizisten, bedrängten sie und konnten so den "Gleisüberschreiter" in ihre Mitte ziehen. Weil Beamte dabei mit Schlägen und Fußtritten angegriffen wurden, setzten diese Schlagstock und Pfefferspray ein.

Dabei wurden mehrere Fans an den Augen (Augenreizungen durch Pfefferspray) verletzt. Ein Eisbären-Fan wurde durch eine Platzwunde am Kopf verletzt und musste zur Ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Videoaufzeichnungen der Eingesetzten Bundespolizeikräfte müssen nun ausgewertet werden, um die bislang noch unbekannten Straftäter zu ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Mobil: +49 (0)173 715 0 710
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: