Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 35-Jähriger wollte Geldstrafe nich bezahlen -Festnahme durch Bundespolizei im Hauptbahnhof Paderborn-

Paderborn (ots) - Am Dienstagnachmittag (21.01.2014) gegen 16:10 Uhr wurde ein 35-Jähriger aus Paderborn im Hauptbahnhof Paderborn aufgrund einer zivilrechtlichen Forderung seitens der Eurobahn von Einsatzkräften der Bundespolizei einer Identitätsfeststellung unterzogen.

Eine fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Paderborn gesucht wird. Wegen Verstoß gegen das Kunsturhebergesetz hat der 35-Jährige noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von über 1300,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 30 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 35-Jährige nicht gewillt war, den haftbefreienden Geldbetrag aufzubringen, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der Justizvollzugsanstalt in Büren zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: