Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Swarovski Schmuckstücke durch Bundespolizei sichergestellt

Bundespolizei stellt Ohrringe sicher

Köln (ots) - Bundespolizisten nahmen Dienstagmorgen einen 51 Jährigen vorläufig fest. Er hatte in seinem Rucksack 23 Paar neue Ohrringe, über die er keinen Eigentumsnachweis hatte.

Vergangene Nacht (21-01-2014) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen rumänischen Staatsangehörigen im Kölner Hauptbahnhof. Da er sich nicht ausweisen konnte, wurde er zur Dienststelle verbracht und durchsucht. In seinem mitgeführten Rucksack fanden die Polizisten Ohrschmuck der Marke "Swarovski" mit Preisetikett vor. Der Schmuck hatte einen Gesamtwert von 1727,- Euro. Die Beamten stellten den Schmuck, das mitgeführte Handy sowie drei SIM Karten sicher. Bei seiner polizeilichen Vernehmung gab der Mann an, den Schmuck in Aachen gefunden zu haben. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Tatverdächtige nach Rücksprache der zuständigen Behörde entlassen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung ein. Die polizeilichen Ermittlungen, ob die aufgefundenen Gegenstände aus einem Einbruch stammen, dauern noch an.

Hinweis an die Medien: Mit der Pressemitteilung wurde ein Foto in die digitale Pressemappe der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin eingestellt. Das Bild ist zur Veröffentlichung frei gegeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: