Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Flüchtiger in Broichweiden gesichtet Bundespolizei fahndet weiter nach dem 22-Jährigen

Aachen (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Aachen vom 06.01.14

Der 22-jährige Nordafrikaner, der sich am Sonntagnachmittag seiner Festnahme durch die Bundespolizei in Aachen-Lichtenbusch entzogen hat, ist weiterhin auf der Flucht.

Am Montagabend wurde er von Passanten in der Nähe des Willy-Brand Ringes in Würselen und wenig später an der Autobahnauffahrt Broichweiden in der Nähe der Autobahn 44 gesehen.

Nach Zeugenaussagen trägt der 22-Jährige mittlerweile die Handschellen vor dem Körper. Seine Hände sind dabei durch eine gelbe Plastiktüte verdeckt. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Landes- und Bundespolizei, auch unter Mitwirkung eines Hubschraubers, blieben erfolglos.

Die Bundespolizei bittet weiterhin um Mithilfe:

   - Wer kann Angaben zum jetzigen Aufenthaltsort oder Fluchtrichtung
     des Gesuchten machen? 

Die Person wird wie folgt beschrieben:

22-jähriger Mann, ca. 1,65 m, südländisches Aussehen, athletisches Erscheinungsbild

Kleidung: Jeans, schwarze Jacke, weißes T-Shirt, blaue Turnschuhe

Es wird gebeten bei Antreffen, sofort die Polizei zu informieren und nicht eigenmächtig die Person anzuhalten!

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline: 0800 6 888 000

oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Altmeldung:

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Aachen vom 06.01.14

22-Jähriger flüchtig nach Festnahme durch die Bundespolizei

Am Sonntagnachmittag hat sich ein 22-jähriger Nordafrikaner bei Grenzüberwachungsmaßnahmen der Bundespolizei im Bereich Aachen-Lichtenbusch seiner Festnahme entzogen. Er ist zur Festnahme mit Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vom Amtsgericht Karlsruhe ausgeschrieben. Bei seiner Flucht überquer-te er die Autobahn 44 in ein anliegendes Waldgebiet. Sofort wurden Fahndungsmaßnahmen, unter Mithilfe der Landespolizei und der belgischen Polizei, zur Wiederergreifung des Mannes eingeleitet. In den polizeilichen Maßnahmen wurde ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingebunden. Die Suche nach der Person blieb bis jetzt erfolglos.

Die Person wird wie folgt beschrieben:

22-jähriger Mann, ca. 1,65 m, südländisches Aussehen, athletisches Erscheinungsbild

Kleidung: Jeans, schwarze Jacke, weißes T-Shirt, blaue Turn-schuhe

Besonderer Hinweis: Person trägt vermutlich noch die ihm zuvor angelegten Handschellen

Es wird gebeten bei Antreffen, sofort die Polizei zu informieren und nicht eigenmächtig die Person anzuhalten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline:

0800 6 888 000

oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)02462 9925 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Fahlenberg 2
52441 Linnich

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell